Umwelt-Tipps für ein grünes Büro

Unsere Umwelt-Tipps mit Köpfchen zeigen Ihnen ein paar einfach Handlungsmöglichkeiten/Maßnahmen für ein grüneres Büro.

Achten Sie auf Umweltzeichen
Achten Sie schon bei der Anschaffung neuer Bürotechnik auf die Umweltzeichen „Blauer Engel“ und „Energy Star“ – das spart Zeit und Geld.  Geräte, die das Energy Star Symbol tragen, haben eine geprüfte Energieeffizienz. Der Blaue Engel zeigt emissionsarme und ressourcenschonende Geräte.

Schalten Sie Ihre Geräte aus oder in den Stand-by-Modus
Schalten Sie Ihre Geräte nach Feierabend und am Wochenende komplett ab. Nutzen Sie den Stand-by-Modus in der Mittagspause und sorgen Sie dafür, dass sich Ihr Computer automatisch bei Nichtbenutzung in den Ruhemodus geht.


Schalten Sie das Licht aus
Achten Sie auch darauf, dass das Licht nach Feierabend überall ausgeschaltet wird. Auch während der Arbeitszeit sollten nicht regelmäßig gebrauchte Räume wie z. B. Toiletten nicht immer beleuchtet sein.

Setzen Sie LEDs ein
Nicht nur zu Hause, auch im Büro sind LEDs ein Muss. Zwar reduzieren auch Energiesparlampen den Stromverbrauch, dafür enthalten sie aber auch hochgiftiges Quecksilber und können daher für Ihre Gesundheit und bei der Entsorgung ein Problem sein.


Lüften Sie regelmäßig richtig
Kurzes „Stoßlüften“ statt ständig das Fenster auf Kipp lassen. Achten Sie auch darauf, dass die Heizung aus ist, wenn Sie lüften.

Bringen Sie Pflanzen in Ihr Büro
Topfpflanzen bringen nicht nur etwas grün in Ihr Büro, sie sorgen auch für eine deutliche Verbesserung des Raumklimas und regulieren die Luftfeuchtigkeit. Ein Wert zwischen 40 und 50 Prozent ist für ein Büro gut.


Nutzung Sie einen klimaneutralen Versand
Auch wenn heutzutage schon viele Briefe auf elektronischem Wege versendet werden, kann nicht jede Post und vor allem keine Pakete auf diesem Weg versandt werden. Der Transport der Post- und Paketsendungen verursacht jedoch CO2, welches wiederum schädlich für unsere Klimabilanz ist. Anbieter wie z. B. DHL Go Green oder die Deutsche Post Go Green bieten klimaneutralen Versand an.

Achten Sie auf Ihren Papierverbrauch
Es muss nicht immer 80g Papier sein, auch 75 g Papier reicht vollkommen aus. Da es die gleichen Funktionseigenschaften hat, ist ein Unterschied kaum bemerkbar. Am besten ist es jedoch, gar nicht so viel Papier zu verbrauchen. Vermeiden Sie Abfall: Nicht jede E-Mail muss ausgedruckt werden. Und verwenden Sie für große Dokumente doch einfach die Duplex-Funktion Ihrer Druckers.